Angebote zu "Österreich" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

100 traumhafte Reiseziele für Eisenbahnfans - D...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.06.2017, Einband: Paperback, Titelzusatz: Deutschland - Österreich - Schweiz, Auflage: 1/2017, Autor: Dörflinger, Michael, Verlag: GeraMondVerlag, Co-Verlag: GeraMond Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bahnreise // Bahn-Reiseziele // Dampflok // Draisine // Eisenbahnmuseum // Lokschuppen // Zahnradbahn // Zug-Simulator, Produktform: Kartoniert, Umfang: 192 S., Seiten: 192, Format: 1.5 x 18.5 x 12.3 cm, Gewicht: 305 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Buch - Sicher mit U-Bahn, Bim und Bus!
14,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Nicht nur auf Kinder üben die Wiener Linien eine große Anziehungskraft aus. Über 900 Millionen Fahrgäste werden jedes Jahr in U-Bahn und Bus, S-Bahn und Bim befördert - Rekord!Begleite Oskar und Luisa auf ihrer aufregenden Fahrt quer durch Wien in den Tiergarten und lerne spielerisch kennen, worauf es ankommt, damit wir alle sicher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein können.Hier steckt jede Menge Wissen drin!- Sicherheit und richtiges Verhalten in den Öffis- pädagogisches Begleitmaterial mittels QR-CodesTopfstedt, SiljaSilja Topfstedt ist gebürtige Berlinerin und seit 2005 Wahl-Wienerin. Stets auf der Suche nach neuen Geschichten lässt sich die Lehrerin und Autorin jeden Tag aufs Neue von ihren Kindern und SchülerInnen inspirieren. Sie hat bereits in mehreren Verlagen veröffentlicht.Jaklin, AngelikaAngelika Jaklin, interdisziplinäre Querdenkerin, Unternehmensberaterin und eingetragene Mediatorin. Mit klugem Kopf folgt sie den Impulsen ihres Herzens und überrascht mit innovativen Projekten und Ideen.Brandstätter, MartinaMartina Brandstätter arbeitet als Leiterin des Kinderfreunde Kindergartens in der Seestadt Aspern sowie in der Fortbildung von ElementarpädagoInnen. Dabei zu helfen, Bildungsprozesse bei Kindern in Gang zu setzen und zu begleiten, ist ihr ein großes Anliegen und Motor ihrer Arbeit.Asaro, CesareCesare Asaro ist Illustrator, Designer und Designberater tätig. Er hat an international erfolgreichen US-Animationsfilmen (Disneys "Küss den Frosch") ebenso mitgearbeitet wie am ersten vollanimierten 3D-Film aus Österreich ("Rotzbub"). Seit 2010 betreibt er mit "Curio & Co." ein Label, das Kindheitserinnerungen auf faszinierende Weise lebendig werden lässt.

Anbieter: myToys
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Gerhard Gradinger - (K)ein Kabarett
18,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

STOP! Bitte gehen Sie weiter!Hier gibt es nichts zu sehen!Das ist kein Kabarett, ich wiederhole, das ist kein Kabarett! Das ist die Realität.Die Nachrichten die Sie sehen sind keine Late Night Comedy Show.Die Leute die mit Ihnen tagtäglich mit der U- Bahn fahren sind kein Fehler in der Matrix.Die Menschen die im Büro neben Ihnen sitzen sind keine Schauspieler bei der versteckten Kamera.Alles echt.Akzeptieren Sie es und integrieren Sie sich!Werden Sie Wut-Opa-Oma-Tante-Onkel, posten Sie Videos auf Facebook und erklären Sie darin wie schlimm und gefährlich es ist in Österreich zu leben.Teilen Sie tolle Sprüche wie z.B.: ?Hallo ich bin ?s dein Einbrecher, toll dass du auf Facebook gepostet hast, dass du im Urlaub bist!? und kommentieren Sie folgendes darunter: ?Ich bin jetzt auch zwei Wochen im Urlaub und habe es nicht gepostet!?.Werden Sie Fan Ihrer Lieblingspartei und posten öffentlich wie großartig diese ist. Pfeifen Sie zur Gänze auf?s Wahlgeheimnis und fangen Sie diverse Streitereien an. Machen Sie Verabredungen aus um sich für Ihre Partei zu prügeln! Setzen Sie sich für eine Partei ein, die für Sie nichts übrig hat!Posten Sie mit Ihrem Smartphone wie schlimm es ist, dass heutzutage nur mehr alle auf ?s Handy schauen und sitzen Sie anschließend stundenlang vor Ihrem Smartphone und schauen Sie wieviele ?Gefällt mir? Sie bekommen.Machen Sie alles aber: Verhalten Sie sich dabei ja nicht normal und agieren Sie bitte um Gottes Himmels Willen NICHT mit einem gesunden Menschenverstand!Gerhard Gradinger hat 2015 beschlossen, seine nicht vorhandene Kabarettkarriere an den Nagel zu hängen.2 Wochen später sieht er die Nachrichten und die Leute und bereut es.Heutzutage wäre es doch zu einfach ein Kabarettprogramm zu schreiben.Aber es geht nicht. Er hat doch seinem Publikum versprochen nicht mehr Kabarett zu machen.Gerhard Gradinger ist kein Politiker ? er muss sich doch an seine Versprechen halten.Doch dann kommt ihm folgende Idee:?Moment! Wenn ich einfach nur das wiedergebe was heutzutage politisch und gesellschaftlich los ist, dann wäre es ja nur eine Widerspieglung und (K)ein Kabarett.?

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Wer küsst schon einen Prinzen, Hörbuch, Digital...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Raschid hat sein Gedächtnis verloren. Nur eines weiß er: Ana hat ihm das Leben gerettet, als er auf den S-Bahn-Gleisen lag. Ana, die Coole, die am liebsten Wolken fotografiert. Ana, die Verletzliche, die mit einem großen Schmerz zurechtkommen muss. Ana, die sich vor neuen Gefühlen schützen will. Doch kann sie einem Prinzen widerstehen? Den übrigen Mädchen des Internats Starberg verdreht der angebliche Prinz auf jeden Fall gehörig die Köpfe! Die Autorin Usch Luhn wurde in Österreich geboren und arbeitete nach dem Studium der Germanistik und Publizistik beim Kinderfernsehen und beim Radio. Heute unterrichtet sie Dramaturgie an einer Filmschule, schreibt Drehbücher und sehr erfolgreiche Kinderbücher. Sie hat bis heute über dreißig Kinder- und Jugendbücher publiziert. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sonja Caruso. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003599/bk_lind_003599_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Bodensee, 1 DVD-Video
17,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Konstanz, Friedrichshafen und Lindau sind die größeren Orte an den deutschen Ufern des Bodensees. Konstanz hat bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Eisenbahn-Anschluss und ist bis heute ein bedeutender Verkehrsknoten zur Schweiz mit Intercity-Anbindung. Über die Bodensee-Gürtelbahn erreichen wir Friedrichshafen. Berühmtester Bürger der Stadt ist Graf Zeppelin. Seine Luftschiffe sind um die Welt geflogen. An der Grenze zu Österreich liegt Lindau. Der Kopfbahnhof ist Endpunkt für Intercity-Verbindungen, die S-Bahn der ÖBB und für viele Regionalbahnlinien. In fast einer Stunde zeigen wir Ihnen den Betrieb in diesen großen Verkehrsknoten am Bodensee gestern und heute. Unter anderen IC-Züge mit der Baureihe 110, Seehas-Züge, 218 mit Doppelstockwagen, RegioShuttle-Triebwagen und Güterzüge. In historischen Szenen sehen Sie den damaligen Betrieb mit der Baureihe 03 oder mit der legendären S 3/6. Auch die Bodensee-Schifffahrt und ein Besuch im Zeppelin Museum fehlen nicht.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Bodensee, 1 DVD-Video
17,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Konstanz, Friedrichshafen und Lindau sind die größeren Orte an den deutschen Ufern des Bodensees. Konstanz hat bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Eisenbahn-Anschluss und ist bis heute ein bedeutender Verkehrsknoten zur Schweiz mit Intercity-Anbindung. Über die Bodensee-Gürtelbahn erreichen wir Friedrichshafen. Berühmtester Bürger der Stadt ist Graf Zeppelin. Seine Luftschiffe sind um die Welt geflogen. An der Grenze zu Österreich liegt Lindau. Der Kopfbahnhof ist Endpunkt für Intercity-Verbindungen, die S-Bahn der ÖBB und für viele Regionalbahnlinien. In fast einer Stunde zeigen wir Ihnen den Betrieb in diesen großen Verkehrsknoten am Bodensee gestern und heute. Unter anderen IC-Züge mit der Baureihe 110, Seehas-Züge, 218 mit Doppelstockwagen, RegioShuttle-Triebwagen und Güterzüge. In historischen Szenen sehen Sie den damaligen Betrieb mit der Baureihe 03 oder mit der legendären S 3/6. Auch die Bodensee-Schifffahrt und ein Besuch im Zeppelin Museum fehlen nicht.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Bodensee, 1 DVD-Video
19,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Konstanz, Friedrichshafen und Lindau sind die größeren Orte an den deutschen Ufern des Bodensees. Konstanz hat bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Eisenbahn-Anschluss und ist bis heute ein bedeutender Verkehrsknoten zur Schweiz mit Intercity-Anbindung. Über die Bodensee-Gürtelbahn erreichen wir Friedrichshafen. Berühmtester Bürger der Stadt ist Graf Zeppelin. Seine Luftschiffe sind um die Welt geflogen. An der Grenze zu Österreich liegt Lindau. Der Kopfbahnhof ist Endpunkt für Intercity-Verbindungen, die S-Bahn der ÖBB und für viele Regionalbahnlinien. In fast einer Stunde zeigen wir Ihnen den Betrieb in diesen großen Verkehrsknoten am Bodensee gestern und heute. Unter anderen IC-Züge mit der Baureihe 110, Seehas-Züge, 218 mit Doppelstockwagen, RegioShuttle-Triebwagen und Güterzüge. In historischen Szenen sehen Sie den damaligen Betrieb mit der Baureihe 03 oder mit der legendären S 3/6. Auch die Bodensee-Schifffahrt und ein Besuch im Zeppelin Museum fehlen nicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die neuen österr. Alpenbahnen
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 1901 entschloss sich der österreichische Staat zu Investitionen von historischer Bedeutung: Durch die Errichtung mehrerer großer Alpenbahnen sollte vor allem die "Triester Krise" (grundsätzlich etwa seit 1850) endlich nachhaltig bewältigt werden. Der moderne Hafenausbau hatte bereits 1867 begonnen. Die 1901 vom Reichsrat, dem Parlament Altösterreichs, getroffene Entscheidung betraf mit einem Volumen von umgerechnet 1,76 Milliarden Euro das größte Investitionsvorhaben der letzten Jahrzehnte der Monarchie (Details siehe Politischer Auftrag). Diese "Neuen Alpenbahnen" (so der politische Begriff), gemeint waren die Tauernbahn, die Pyhrnbahn, die Karawankenbahn und die Wocheiner Bahn (inkl. Karstbahn), unterschieden sich bautechnisch grundsätzlich von der 1854 eröffneten Semmeringbahn: Nach dem Vorbild des französisch-italienischen, 12,2 km langen "Frèjus-Tunnels" (errichtet 1857-1871 im Zuge der Mont-Cenis-Bahn) wurden nun bedeutende Alpenübergänge an mehreren Stellen auf größere Distanzen untertunnelt. In Österreich hatte man diese Methode zum ersten Mal beim 10,6 km langen Arlbergtunnel angewandt. Besonders beim Bau des Bosrucktunnels und des Wocheiner Tunnels hatte man mit umfangreichen Problemen mit Gesteinsformationen und Wassereinbrüchen zu kämpfen. Erst 1909 konnte dieses Großunternehmen mit der Eröffnung der Tauernbahn erfolgreich abgeschlossen werden. In Triest und Görz wird die Verbindung von Salzburg über Tauern-, Karawanken- und Wocheiner Bahn bis heute "La Transalpina" genannt. (Wiki) Der vorliegende Band ist mit 56 S/W-Abbildungen illustriert.Nachdruck der Originalauflage von 1908.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung der österreichischen Eisenbahne...
49,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Österreich hat an der Entwicklung der Eisenbahn bedeutenden Anteil. 1832 wurde die erste Pferdeeisenbahn Linz- Budweis eröffnet (von Franz Anton von Gerstner als erste Überlandbahn auf dem Kontinent erbaut). Ihr folgte 1837 die erste Dampfeisenbahn in Österreich auf der Strecke Floridsdorf- Deutsch-Wagram ("Kaiser-Ferdinand-Nordbahn"), bis Olmütz von Alois von Negrelli erweitert und 1846 bis Krakau ausgebaut. Auf der Nordbahn wurde der erste Nachtverkehr Europas eingeführt. 1839-42 entstand die Linie Wien-Gloggnitz, 1838 erhielt Baron Sina in Wien die Konzession für den Eisenbahnbau Wien-Raab (Györ). 1841 übernahm der Staat zum größten Teil das weitere Bauprogramm. 1842 wurde die Generaldirektion der Staatseisenbahnen geschaffen. Die technische Leitung übernahm für das nördliche Netz Alois Negrelli, für das südliche Karl Ritter von Ghega. In die Zeit zwischen 1842 und 1859 fiel unter anderem der Ausbau der Südbahn Wien- Graz-Triest mit der Überquerung des Semmering, wo 1848-54 Ghega die erste Gebirgsbahn Europas schuf. Durch das 1854 erlassene Eisenbahnkonzessionsgesetz überließ der Staat (aus Geldmangel) die Eisenbahnen wieder privaten Gesellschaften. 1859 übernahm eine Gesellschaft die Südbahn, die "Südbahngesellschaft" eröffnete 1867 auch die Brennerstrecke. Auch die Kaiserin-Elisabeth-Westbahn wurde von einer Privatgesellschaft erbaut (1858 Wien-Linz, 1860 Linz- Salzburg, 1861 Wels-Passau). 1873 übernahm wieder der Staat den Eisenbahnbau, erweiterte das Streckennetz (1880-84 wurde die Strecke über den Arlberg unter J. Lott gebaut) und begann mit der Verstaatlichung privater Hauptbahnen. Die 1867-72 erbaute Franz-Josefs-Bahn (Wien-Prag-Eger) wurde auch vom Staat übernommen. Die Südbahn dagegen blieb bis 1923 in privater Hand, erst 1937 wurde die Linie Wien-Aspang mit der Schneebergbahn verstaatlicht.Der vorliegende Band ist mit 25 S/W Tafeln illustriert.Nachdruck der Originalauflage von 1913.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot