Angebote zu "Berlin-West" (80 Treffer)

Kategorien

Shops

S-Bahn - Studie Berlin-West
35,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die S-Bahn in Berlin-West hat durch den Bau der Berliner Mauer ihre Funktion als regionales Verkehrsmittel verloren, aber auch im inner- städtischen Verkehr hat sie zur Zeit keine Bedeutung. Diese konzeptionelle Studie untersucht, welche Aufgaben die S-Bahn in einem Verbund mit dem U-Bahn- und dem Bussystem übernehmen kann. Hierzu werden a) ihr besonderer Beitrag zu einer Verbesserung des ÖPNV-Angebotes in der Stadt untersucht, b) verschiedene Kon- zeptionen der Integration hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit verglichen, c) ein Modell für die Zusammenarbeit der beiden west- berliner ÖPNV-Unternehmen in einem Verkehrsverbund entwickelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Grenz- und Geisterbahnhöfe im geteilten Berlin
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Mauerbau im August 1961 kam es auch zur Aufteilung des städtischen Schienennetzes in Berlin. Zwei U-Bahn-Linien und eine S-Bahn-Linie verkehrten fortan zwischen West-Berlin und West-Berlin unter Ost-Berlin hindurch. Die dortigen Bahnhöfe waren aber weder den Ost- noch den West-Berlinern zugänglich, sondern nur der Polizei, den Grenztruppen und der Staatssicherheit. In ihrem abgedunkelten Zustand wirkten sie wie Geisterbahnhöfe.Im vorliegenden Begleitbuch zur Ausstellung im Berliner Nordbahnhof werden in 14 Beiträgen die unterschiedlichsten Aspekte des unterirdischen Grenzgeschehens behandelt und mit eindrucksvollen, seltenen Fotos in Erinnerung gerufen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Grenz- und Geisterbahnhöfe im geteilten Berlin
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Mauerbau im August 1961 kam es auch zur Aufteilung des städtischen Schienennetzes in Berlin. Zwei U-Bahn-Linien und eine S-Bahn-Linie verkehrten fortan zwischen West-Berlin und West-Berlin unter Ost-Berlin hindurch. Die dortigen Bahnhöfe waren aber weder den Ost- noch den West-Berlinern zugänglich, sondern nur der Polizei, den Grenztruppen und der Staatssicherheit. In ihrem abgedunkelten Zustand wirkten sie wie Geisterbahnhöfe.Im vorliegenden Begleitbuch zur Ausstellung im Berliner Nordbahnhof werden in 14 Beiträgen die unterschiedlichsten Aspekte des unterirdischen Grenzgeschehens behandelt und mit eindrucksvollen, seltenen Fotos in Erinnerung gerufen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Das Netz wächst zusammen - 1980 bis 2003
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die “Große” Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil.Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei.Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den “Berliner Verkehrsblättern”, der Bahnkundenzeitung “punkt 3” und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe “Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn” hat er den Band 7 “Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert” verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.1
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe "Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland" stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 - Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnIm ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Berlins erste Hoch- und Untergrundbahn mit vierachsigen elektrischen Trieb- und Beiwagen wurde am 15. Februar 1902 eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Netz immer weiter, so dass die Fahrzeuge heute auf rund 146 km Streckenlänge unterwegs sind.Mit dem Bau der Stadtbahn und der Betriebseröffnung im Jahr 1882 stand eine speziell für den Vorortverkehr geplante Verbindung zur Verfügung. Mit der 1926 beschlossenen großen "Elektrisierung" der Stadt-, Ring- und Vorortstrecken" wurden innerhalb von sieben Jahren die Strecken elektrifiziert. Nach einem Niedergang der S-Bahn in Berlin (West) wegen Boykott nach dem Mauerbau wurden nach der Wiedervereinigung 1990 zahlreiche wegen der Mauer unterbrochene Strecken wieder verbunden bzw. aufgebaut. Heute befahren die S-Bahn-Züge ein 331,5 km langes Netz.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Das Netz wächst zusammen - 1980 bis 2003
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die “Große” Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil.Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei.Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den “Berliner Verkehrsblättern”, der Bahnkundenzeitung “punkt 3” und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe “Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn” hat er den Band 7 “Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert” verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.1
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe "Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland" stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 - Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnIm ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Berlins erste Hoch- und Untergrundbahn mit vierachsigen elektrischen Trieb- und Beiwagen wurde am 15. Februar 1902 eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Netz immer weiter, so dass die Fahrzeuge heute auf rund 146 km Streckenlänge unterwegs sind.Mit dem Bau der Stadtbahn und der Betriebseröffnung im Jahr 1882 stand eine speziell für den Vorortverkehr geplante Verbindung zur Verfügung. Mit der 1926 beschlossenen großen "Elektrisierung" der Stadt-, Ring- und Vorortstrecken" wurden innerhalb von sieben Jahren die Strecken elektrifiziert. Nach einem Niedergang der S-Bahn in Berlin (West) wegen Boykott nach dem Mauerbau wurden nach der Wiedervereinigung 1990 zahlreiche wegen der Mauer unterbrochene Strecken wieder verbunden bzw. aufgebaut. Heute befahren die S-Bahn-Züge ein 331,5 km langes Netz.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Pharus-Atlas Berlin. Maßstab 1:17 500.
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

DER ATLAS FÜR BERLINER UND GÄSTE, FÜR FUSSGÄNGER UND AUTOFAHRER. Museen, Kinos, Theater, Sport- und Spielplätze, öffentliche Gebäude, Busnetz, U- und S-Bahn-Linien, Bezirks- und Nahverkehrsübersicht, Blitzampeln, Umweltzone, Parkplätze, Wasserparkplätze, Wohnmobilstellplätze, Fuß-, Rad- und Wanderwege, Europawanderweg, Mauerweg. Mit Wanderwegen durch Berlin. Anfahrwege zum BER. Legende in deutscher, englischer und französischer Sprache. Übersichtskarte v. Berlin mit Seitenangaben der jeweiligen Kartenblätter und Gebiete der Umweltzone, Übersicht der Berliner Bezirke und deren Ortsteile, Übersicht des S- und U-Bahn-Netzes, Innenstadtplan Berlin City West u. Ost, Altstadt Köpenick und Altstadt Spandau (jeweils 1:8 000), Innenstadt Potsdam (1:17 500), 120 Seiten Kartenteil Berlin (1:17 500), 47 Seiten Verzeichnis der Straßen, Plätze, Botschaften/Landesvertretungen, Brücken, Gewässer, Inseln und Kleingartenanlagen von Berlin und angrenzenden Umlandgemeinden, Wander- u. Spazierwege in Berlin mit Kurzbeschreibung, Kurzreiseführer Berlin-City, Übersicht Berliner Ring (A 10) und Autobahnzufahrten. Im praktischen und handlichem Format für unterwegs.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Pharus-Atlas Berlin. Maßstab 1 : 17 500.
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

DER ATLAS FÜR BERLINER UND GÄSTE, FÜR FUSSGÄNGER UND AUTOFAHRER. Museen, Kinos, Theater, Sport- und Spielplätze, öffentliche Gebäude, Busnetz, U- und S-Bahn-Linien, Bezirks- und Nahverkehrsübersicht, Blitzampeln, Umweltzone, Parkplätze, Wasserparkplätze, Wohnmobilstellplätze, Fuß-, Rad- und Wanderwege, Europawanderweg, Mauerweg. Mit Wanderwegen durch Berlin. Anfahrwege zum BER. Legende in deutscher, englischer und französischer Sprache. Übersichtskarte von Berlin mit Seitenangaben der jeweiligen Kartenblätter und Gebiete der Umweltzone, Übersicht der Berliner Bezirke und deren Ortsteile, Übersicht des S- und U-Bahn-Netzes, Innenstadtplan Berlin City West und Ost, Altstadt Köpenick und Altstadt Spandau (jeweils 1:8000), Innenstadt Potsdam (1:17500) mit Kurzführer, 120 Seiten Kartenteil Berlin (1:17500), 47 Seiten Verzeichnis der Straßen, Plätze, Botschaften/Landesvertretungen, Brücken, Gewässer, Inseln und Kleingartenanlagen von Berlin und angrenzenden Umlandgemeinden, Wander- und Spazierwege in Berlin mit Kurzbeschreibung, Kurzreiseführer Berlin City, Übersicht Berliner Ring (A 10) und Autobahnzufahrten. Im praktischen und handlichen Format für unterwegs.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot