Angebote zu "Deutschland" (133 Treffer)

Kategorien

Shops

Münchner Loipen - Deutschland|Skitourenführer|Ö...
Aktuell
16,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die schönsten Langlaufgebiete Klassische Loipen – Skatingpisten – Nordic Cruising Garmisch, Oberland, Chiemgau, Tirol Was gibt es Schöneres, als scheinbar schwerelos durch verschneite Winterlandschaften zu gleiten? Im Münchner Umland, am Alpenrand um Murnau, Bad Tölz, Miesbach und Rosenheim sowie in den nahen Alpengebieten Bayerns und Tirols laden zahlreiche Loipen und Skatingpisten dazu ein, den Winter aktiv zu genießen. Der Rother Langlaufführer "Münchner Loipen" stellt die 72 schönsten Langlaufgebiete vor. Die Autoren Gerhard Hirtlreiter und Christian Rauch, beide passionierte Langläufer, haben zwischen München und Kitzbühel, Oberammergau und Traunstein, Lermoos und Winklmoos die 72 schönsten Strecken für Klassik-Läufer, Skater und Nordic Cruiser ausgesucht. Unter den empfohlenen Loipen finden sich beliebte Klassiker neben Geheimtipps, gemütliche Familien-Touren ebenso wie fordernde Strecken für Sportler. Für alle Langlauf-Freunde ist etwas dabei! Die Auswahl umfasst neben stadtnahen Gebieten, die z.T. sogar mit der S-Bahn zu erreichen sind, und traumhaften Strecken im Voralpenland auch besonders schneesichere Langlaufgebiete in Höhenlagen wie Seefeld und Ruhpolding. Selbst im Münchner Stadtgebiet werden bei entsprechender Schneelage einige Loipen gespurt! Zu sämtlichen Loipen gibt es detaillierte Routenbeschreibungen, Karten und Streckenprofile sowie Informationen zur Anfahrt, Bus-/Bahnverbindungen, Höhenlage, Schneesicherheit, Anforderungen, Gefahrenstellen, Befahrungshäufigkeit und Varianten. Natürlich kommen auch Tipps zum Einkehren an der Strecke und in der näheren Umgebung nicht zu kurz. Für die 3. Auflage wurde der Langlaufführer sorgfältig überarbeitet und um etliche Touren erweitert. Eine Leseprobe findest du in den PDF-Dateien unter dem Artikelbild. Autoren: Gerhard Hirtlreiter, Christian Rauch 208 Seiten mit 209 Farbabbildungen 78 Loipenkärtchen eine Übersichtskarte 72 Streckenprofile Format 12,5 x 20 cm kartoniert ISBN 978-3-7633-5805-2

Anbieter: Globetrotter
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.1
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe "Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland" stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 - Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnIm ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Berlins erste Hoch- und Untergrundbahn mit vierachsigen elektrischen Trieb- und Beiwagen wurde am 15. Februar 1902 eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Netz immer weiter, so dass die Fahrzeuge heute auf rund 146 km Streckenlänge unterwegs sind.Mit dem Bau der Stadtbahn und der Betriebseröffnung im Jahr 1882 stand eine speziell für den Vorortverkehr geplante Verbindung zur Verfügung. Mit der 1926 beschlossenen großen "Elektrisierung" der Stadt-, Ring- und Vorortstrecken" wurden innerhalb von sieben Jahren die Strecken elektrifiziert. Nach einem Niedergang der S-Bahn in Berlin (West) wegen Boykott nach dem Mauerbau wurden nach der Wiedervereinigung 1990 zahlreiche wegen der Mauer unterbrochene Strecken wieder verbunden bzw. aufgebaut. Heute befahren die S-Bahn-Züge ein 331,5 km langes Netz.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Halle (S)
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur durch einen Umweg an die 1840 eröffnete Eisenbahnstrecke von Magdeburg nach Leipzig angebunden, entwickelte sich Halle (S) schnell zu einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Mitteldeutschland: Insgesamt trafen hier acht Hauptstrecken aufeinander. In der Stadt fuhr 1891 die erste elektrische Straßen bahn in Deutschland, die Schifffahrt auf der Saale florierte, sogar einen eigenen Flugplatz besaß Halle (S). Das Buch bietet auf 112 Seiten mit ca. 180 Abbildungen einen umfassenden Überblick über die interessante Verkehrs geschichte der Saalestadt zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.2
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnDieser Band ist den Straßenbahnbetrieben und dem O-Bus-Verkehr gewidmet. Von 1865 bis ca. 1885 waren Pferdebahnen das wichtigste Verkehrsmittel, ab Ende der achtziger Jahre folgten in den Vororten die ersten Dampf-Straßenbahnwagen. Mit Erfindung des Elektromotors durch Werner von Siemens konnte am 16. Mai 1881 die erste Elektrische Straßenbahn in Lichterfelde bei Berlin vorgestellt werden. Schließlich wurde 1897 beschlossen, bis 1902 alle Pferdebahnen auf elektrischen Betrieb umzustellen.Das umfangreiche Straßenbahnnetz wurde nach Kriegsende zwischen den Westzonen und der Ostzone aufgeteilt. Bis Ende 1967 waren die im Westen Berlins gelegenen Strecken stillgelegt. Im Ostteil der Stadt wurde die Straßenbahn hingegen weiter ausgebaut. Heute fahren die Straßenbahnen auch wieder im früheren Westteil der Stadt. Das Berliner Straßenbahnnetz ist übrigens das drittgrößte der Erde.Im ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Band 15: Berlin Teil 2 - Straßenbahnen und O-BusDieser Band ist den Straßenbahnbetrieben und dem O-Bus-Verkehr gewidmet.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Hannover Stadtbahn Album. The Hanover Light Rai...
7,13 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band der Reihe "Nahverkehr in Deutschland" lernen Sie die Geschichte der modernen Stadtbahn in Hannover kennen. Nach Strecken gegliedert, werden alle Stationen abgefahren und die Besonderheiten zu den einzelnen Abschnitten und Haltestellen dargestellt. Reichlich illustriert vermittelt das Buch einen Gesamteindruck über den derzeitigen Ausbauzustand des Stadtbahnnetzes. Im Anhang findet man außerdem ein Sonderkapitel über die S-Bahn Hannover, die anlässlich der EXPO2000 eröffnet wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Halle (S)
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur durch einen Umweg an die 1840 eröffnete Eisenbahnstrecke von Magdeburg nach Leipzig angebunden, entwickelte sich Halle (S) schnell zu einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Mitteldeutschland: Insgesamt trafen hier acht Hauptstrecken aufeinander. In der Stadt fuhr 1891 die erste elektrische Straßen bahn in Deutschland, die Schifffahrt auf der Saale florierte, sogar einen eigenen Flugplatz besaß Halle (S). Das Buch bietet auf 112 Seiten mit ca. 180 Abbildungen einen umfassenden Überblick über die interessante Verkehrs geschichte der Saalestadt zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Hannover Stadtbahn Album. The Hanover Light Rai...
7,42 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band der Reihe "Nahverkehr in Deutschland" lernen Sie die Geschichte der modernen Stadtbahn in Hannover kennen. Nach Strecken gegliedert, werden alle Stationen abgefahren und die Besonderheiten zu den einzelnen Abschnitten und Haltestellen dargestellt. Reichlich illustriert vermittelt das Buch einen Gesamteindruck über den derzeitigen Ausbauzustand des Stadtbahnnetzes. Im Anhang findet man außerdem ein Sonderkapitel über die S-Bahn Hannover, die anlässlich der EXPO2000 eröffnet wurde.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Frankfurt, 1 DVD
18,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hauptbahnhof von Frankfurt am Main ist eine der Sehenswürdigkeiten der Mainmetropole. Nach Leipzig ist er flächenmässig der zweitgrösste in Deutschland, belegt aber mit mehr als 350.000 Reisenden täglich den Spitzenplatz. Im Netz der DB ist er die wichtigste Verkehrsdrehscheibe. Doch Frankfurt am Main hat noch mehr zu bieten: Die S-Bahn Rhein-Main, U-Bahn, Strassenbahn, die Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn, die beiden Flughafen-Bahnhöfe und vieles mehr. In 58 Minuten wird eine der grössten V

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Verkehrsknoten Frankfurt, 1 DVD
18,04 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hauptbahnhof von Frankfurt am Main ist eine der Sehenswürdigkeiten der Mainmetropole. Nach Leipzig ist er flächenmässig der zweitgrösste in Deutschland, belegt aber mit mehr als 350.000 Reisenden täglich den Spitzenplatz. Im Netz der DB ist er die wichtigste Verkehrsdrehscheibe. Doch Frankfurt am Main hat noch mehr zu bieten: Die S-Bahn Rhein-Main, U-Bahn, Strassenbahn, die Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn, die beiden Flughafen-Bahnhöfe und vieles mehr. In 58 Minuten wird eine der grössten V

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.2
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnDieser Band ist den Straßenbahnbetrieben und dem O-Bus-Verkehr gewidmet. Von 1865 bis ca. 1885 waren Pferdebahnen das wichtigste Verkehrsmittel, ab Ende der achtziger Jahre folgten in den Vororten die ersten Dampf-Straßenbahnwagen. Mit Erfindung des Elektromotors durch Werner von Siemens konnte am 16. Mai 1881 die erste Elektrische Straßenbahn in Lichterfelde bei Berlin vorgestellt werden. Schließlich wurde 1897 beschlossen, bis 1902 alle Pferdebahnen auf elektrischen Betrieb umzustellen.Das umfangreiche Straßenbahnnetz wurde nach Kriegsende zwischen den Westzonen und der Ostzone aufgeteilt. Bis Ende 1967 waren die im Westen Berlins gelegenen Strecken stillgelegt. Im Ostteil der Stadt wurde die Straßenbahn hingegen weiter ausgebaut. Heute fahren die Straßenbahnen auch wieder im früheren Westteil der Stadt. Das Berliner Straßenbahnnetz ist übrigens das drittgrößte der Erde.Im ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Band 15: Berlin Teil 2 - Straßenbahnen und O-BusDieser Band ist den Straßenbahnbetrieben und dem O-Bus-Verkehr gewidmet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot