Angebote zu "Nach" (730 Treffer)

Kategorien

Shops

Pfälzerwald 4. Blatt 43-548, 1 : 25 000 - Wande...
Angebot
9,50 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Pfälzerwald 4 - Wanderkarte mit Radwegen Detaillierte Wander- und Radwege: Premiumwege, Wege des Pfälzerwald-Vereins, viele lokale Rundwege sowie Fernwege Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Restaurants 3D-Darstellung der Landschaft mit Höhenlinien Parkplätze und Parkhäuser sowie Haltestellen für Bus und Bahn Forstliche Rettungspunkte Schnellsuch-Register für Städte, Ortsteile, Pfälzerwald Hütten Inklusive Übersichtskarte Rheinland-Pfalz Sehr genaue und aktuelle topografische Kartographie im Ideal-Maßstab 1:25.000 3D-Darstellung der Landschaft und Höhenlinien im 10 m Abstand inkl. Höhenlinienzahlen Die Verkehrsstruktur von Bahn, S-Bahn, Straßenbahn sowie Bushaltestellen sind übersichtlich enthalten Viele Einkehrmöglichkeiten (Restaurants) sind dargestellt und namentlich bezeichnet Darstellung der Wanderwege mit den Symbolen der Ausschilderung Parkplätze, Parkflächen und Parkhäuser sind blau gekennzeichnet Die farbliche Abstimmung ist lebhaft, an der Realität orientiert und angenehm für das Auge Gedruckt auf wasserfestem, strapazierfähigem und umweltfreundlichem Papier UTM-Koordinatennetz für GPS-Nutzer mit feinem 1000 m Abstand Schnellsuch-Register für Städte, Gemeinden und Ortsteile Inklusive Übersichtskarte ISBN 978-3-96099-106-9

Anbieter: Globetrotter
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.1
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe "Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland" stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 - Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnIm ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Berlins erste Hoch- und Untergrundbahn mit vierachsigen elektrischen Trieb- und Beiwagen wurde am 15. Februar 1902 eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Netz immer weiter, so dass die Fahrzeuge heute auf rund 146 km Streckenlänge unterwegs sind.Mit dem Bau der Stadtbahn und der Betriebseröffnung im Jahr 1882 stand eine speziell für den Vorortverkehr geplante Verbindung zur Verfügung. Mit der 1926 beschlossenen großen "Elektrisierung" der Stadt-, Ring- und Vorortstrecken" wurden innerhalb von sieben Jahren die Strecken elektrifiziert. Nach einem Niedergang der S-Bahn in Berlin (West) wegen Boykott nach dem Mauerbau wurden nach der Wiedervereinigung 1990 zahlreiche wegen der Mauer unterbrochene Strecken wieder verbunden bzw. aufgebaut. Heute befahren die S-Bahn-Züge ein 331,5 km langes Netz.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Münchner Loipen - Deutschland|Skitourenführer|Ö...
Aktuell
16,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die schönsten Langlaufgebiete Klassische Loipen – Skatingpisten – Nordic Cruising Garmisch, Oberland, Chiemgau, Tirol Was gibt es Schöneres, als scheinbar schwerelos durch verschneite Winterlandschaften zu gleiten? Im Münchner Umland, am Alpenrand um Murnau, Bad Tölz, Miesbach und Rosenheim sowie in den nahen Alpengebieten Bayerns und Tirols laden zahlreiche Loipen und Skatingpisten dazu ein, den Winter aktiv zu genießen. Der Rother Langlaufführer "Münchner Loipen" stellt die 72 schönsten Langlaufgebiete vor. Die Autoren Gerhard Hirtlreiter und Christian Rauch, beide passionierte Langläufer, haben zwischen München und Kitzbühel, Oberammergau und Traunstein, Lermoos und Winklmoos die 72 schönsten Strecken für Klassik-Läufer, Skater und Nordic Cruiser ausgesucht. Unter den empfohlenen Loipen finden sich beliebte Klassiker neben Geheimtipps, gemütliche Familien-Touren ebenso wie fordernde Strecken für Sportler. Für alle Langlauf-Freunde ist etwas dabei! Die Auswahl umfasst neben stadtnahen Gebieten, die z.T. sogar mit der S-Bahn zu erreichen sind, und traumhaften Strecken im Voralpenland auch besonders schneesichere Langlaufgebiete in Höhenlagen wie Seefeld und Ruhpolding. Selbst im Münchner Stadtgebiet werden bei entsprechender Schneelage einige Loipen gespurt! Zu sämtlichen Loipen gibt es detaillierte Routenbeschreibungen, Karten und Streckenprofile sowie Informationen zur Anfahrt, Bus-/Bahnverbindungen, Höhenlage, Schneesicherheit, Anforderungen, Gefahrenstellen, Befahrungshäufigkeit und Varianten. Natürlich kommen auch Tipps zum Einkehren an der Strecke und in der näheren Umgebung nicht zu kurz. Für die 3. Auflage wurde der Langlaufführer sorgfältig überarbeitet und um etliche Touren erweitert. Eine Leseprobe findest du in den PDF-Dateien unter dem Artikelbild. Autoren: Gerhard Hirtlreiter, Christian Rauch 208 Seiten mit 209 Farbabbildungen 78 Loipenkärtchen eine Übersichtskarte 72 Streckenprofile Format 12,5 x 20 cm kartoniert ISBN 978-3-7633-5805-2

Anbieter: Globetrotter
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
U-Bahn, S-Bahn & Tram in Wien
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

The Austrian capital can be proud of having one of Europe’s best public transport systems. Besides the ever-growing U-Bahn network, the city boasts one of the world’s most extensive tramway networks. The system is complemented by the Badner Bahn (Wiener Lokalbahn) and the S-Bahn operated by the ÖBB, so for the railway enthusiast there is a lot to explore.This book includes everything you want to know about the history of the Vienna U-Bahn, from its origin as a steam-hauled Stadtbahn in 1898 up to the recent U1 extension to Oberlaa, and the city's tram network (including the underground tram sections), with the evolution of the Badner Bahn and the S-Bahn as well as all the current rolling stock covered too.//Die österreichische Hauptstadt hat ohne Zweifel eines der besten Nahverkehrsnetze Europas. Neben dem weiterhin wachsenden U-Bahn-Netz verfügt die Stadt über eines der größten Straßenbahnnetze weltweit. Dazu kommen noch die Badner Bahn (Wiener Lokalbahn) und die S-Bahn (Schnellbahn) der ÖBB, so dass insgesamt für die Freunde des städtischen Schienennahverkehrs ein sehr beeindruckendes Verkehrssystem angeboten wird.In diesem Buch finden Sie alles Wissenswerte über die Geschichte der Wiener U-Bahn, von der dampfbetriebenen Stadtbahn von 1898 bis zur Verlängerung der U1 nach Oberlaa im September 2016, sowie einen Überblick über die Entstehung des Straßenbahnnetzes (inkl. U-Strab), der Badner Bahn und der S-Bahn. Außerdem werden alle aktuellen Fahrzeugtypen sämtlicher Bahnen vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Hier geht's lang!
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Renommierte Verkehrsexperten zeigen, wie auch in einem ländlich-mittelstädtischen Gebiet der öffentliche Verkehr generell wieder aufgebaut werden könnte: Sein Anteil am Gesamtverkehr könnte von dürftigen 1-5% auf ca. 25-30% wie in Großstädten gesteigert werden. Für jede Region des Bundeslandes Rheinland-Pfalz wird eine Alternative konzipiert. Die Autoren belegen, wie ein S-Bahn-Netz in Rheinland-Pfalz Nord konkret aussehen und zu sensationell niedrigen Kosten betrieben werden könnte. Nicht außer Acht bleiben auch die Wohlstandswirkungen der S-Bahn für jeden einzelnen Haushalt.Bei dieser Publikation handelt es sich um eine um einen Beitrag erweiterte Ausgabe des erstmals 2002 erschienenen Buches "Die S-Bahn kommt! Auch nach Rheinland-Pfalz Nord."

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Berlin. Tl.1
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung.Die beiden neuen Bände aus der Reihe "Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland" stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor.Band 14: Berlin Teil 1 - Hoch- und Untergrundbahn sowie S-BahnIm ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn.Berlins erste Hoch- und Untergrundbahn mit vierachsigen elektrischen Trieb- und Beiwagen wurde am 15. Februar 1902 eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Netz immer weiter, so dass die Fahrzeuge heute auf rund 146 km Streckenlänge unterwegs sind.Mit dem Bau der Stadtbahn und der Betriebseröffnung im Jahr 1882 stand eine speziell für den Vorortverkehr geplante Verbindung zur Verfügung. Mit der 1926 beschlossenen großen "Elektrisierung" der Stadt-, Ring- und Vorortstrecken" wurden innerhalb von sieben Jahren die Strecken elektrifiziert. Nach einem Niedergang der S-Bahn in Berlin (West) wegen Boykott nach dem Mauerbau wurden nach der Wiedervereinigung 1990 zahlreiche wegen der Mauer unterbrochene Strecken wieder verbunden bzw. aufgebaut. Heute befahren die S-Bahn-Züge ein 331,5 km langes Netz.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zehn dramatische Jahre - 1937 bis 1946
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Hatte die Berliner S-Bahn mit der Eröffnung des nördlichen Abschnitts der Nordsüd-S-Bahn bis zur Station Unter den Linden und den XI. Olympischen Sommerspielen einen vorläufigen betrieblichen Höhepunkt erreicht, so war sie nur neun Jahre später nach einem kriegsbedingten beispiellosen Niedergang im April 1945 am Tiefpunkt ihrer Geschichte angelangt. Statt sportbegeisterter Fahrgäste "bevölkerten" im Frühsommer 1945 Soldaten der Roten Armee den S-Bahnhof Reichssportfeld. Der Tunnel der Nordsüd-S-Bahn, am 8. Oktober 1939 feierlich eingeweiht anlässlich der Aufnahme des durchgehenden Betriebs zwischen Oranienburg und Wannsee, stand Anfang Mai 1945 in voller Länge unter Wasser. Statt S-Bahnfahrten in das Berliner Stadtzentrum fanden ab September 1945 Inspektionsfahrten per Ruderboot oder Ponton im Bereich der S-Bahnhöfe Stettiner Bahnhof und Anhalter Bahnhof in Begleitung von Ärzten und Journalisten statt.Den Werdegang vom einstmals vorbildlichen Nahverkehrsmittel in den 1930er Jahren bis zum totalen Zusammenbruch als Folge des Zweiten Weltkriegs zu schildern, darin besteht die Aufgabe des vorliegenden Bandes aus der S-Bahn-Chronik.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Das Netz wächst zusammen - 1980 bis 2003
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die “Große” Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil.Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei.Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den “Berliner Verkehrsblättern”, der Bahnkundenzeitung “punkt 3” und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe “Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn” hat er den Band 7 “Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert” verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Hier geht's lang!
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Renommierte Verkehrsexperten zeigen, wie auch in einem ländlich-mittelstädtischen Gebiet der öffentliche Verkehr generell wieder aufgebaut werden könnte: Sein Anteil am Gesamtverkehr könnte von dürftigen 1-5% auf ca. 25-30% wie in Großstädten gesteigert werden. Für jede Region des Bundeslandes Rheinland-Pfalz wird eine Alternative konzipiert. Die Autoren belegen, wie ein S-Bahn-Netz in Rheinland-Pfalz Nord konkret aussehen und zu sensationell niedrigen Kosten betrieben werden könnte. Nicht außer Acht bleiben auch die Wohlstandswirkungen der S-Bahn für jeden einzelnen Haushalt.Bei dieser Publikation handelt es sich um eine um einen Beitrag erweiterte Ausgabe des erstmals 2002 erschienenen Buches "Die S-Bahn kommt! Auch nach Rheinland-Pfalz Nord."

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
U-Bahn, S-Bahn & Tram in Wien
20,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die österreichische Hauptstadt hat ohne Zweifel eines der besten Nahverkehrsnetze Europas. Neben dem weiterhin wachsenden U-Bahn-Netz verfügt die Stadt über eines der größten Straßenbahnnetze weltweit. Dazu kommen noch die Badner Bahn (Wiener Lokalbahn) und die S-Bahn (Schnellbahn) der ÖBB, so dass insgesamt für die Freunde des städtischen Schienennahverkehrs ein sehr beeindruckendes Verkehrssystem angeboten wird.In diesem Buch finden Sie alles Wissenswerte über die Geschichte der Wiener U-Bahn, von der dampfbetriebenen Stadtbahn von 1898 bis zur Verlängerung der U1 nach Oberlaa im September 2016, sowie einen Überblick über die Entstehung des Straßenbahnnetzes (inkl. U-Strab), der Badner Bahn und der S-Bahn. Außerdem werden alle aktuellen Fahrzeugtypen sämtlicher Bahnen vorgestellt.//The Austrian capital can be proud of having one of Europe’s best public transport systems. Besides the ever-growing U-Bahn network, the city boasts one of the world’s most extensive tramway networks. The system is complemented by the Badner Bahn (Wiener Lokalbahn) and the S-Bahn operated by the ÖBB, so for the railway enthusiast there is a lot to explore.This book includes everything you want to know about the history of the Vienna U-Bahn, from its origin as a steam-hauled Stadtbahn in 1898 up to the recent U1 extension to Oberlaa, and the city's tram network (including the underground tram sections), with the evolution of the Badner Bahn and the S-Bahn as well as all the current rolling stock covered too.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Das Netz wächst zusammen - 1980 bis 2003
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die “Große” Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil.Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei.Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den “Berliner Verkehrsblättern”, der Bahnkundenzeitung “punkt 3” und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe “Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn” hat er den Band 7 “Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert” verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot