Angebote zu "Ring" (14 Treffer)

Unkraut (eBook, ePUB)
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die Straßen von Neukölln-Süd Harm Harmsen könnte so ein guter Ermittler sein. Wären da nicht die zahlreichen Neurosen, seine Abscheu vor Computern und anderem neumodischen Quatsch sowie die für einen Ostfriesen nicht ganz untypische Sturheit. Bei seinem neuesten Fall bekommt Harmsen daher die zwanzig Jahre jüngere Peggy Storch zur Seite gestellt: digitale Forensikerin, brillant, aufsässig, Teamarbeit liegt auch ihr nicht so. Zwei Ermittler mit Stärken und Schwächen. Und sie sollen sich offenbar gegenseitig kontrollieren. Der Mord hat in einer Laubenpiepersiedlung südlich des S-Bahn-Rings stattgefunden. War dies eine politische Gewalttat? Ein Beziehungsdelikt? Schlichte Habgier? Die Freundin des Toten wirkt ehrlich erschüttert, doch Peggys DNA-Analyse belastet sie schwer. Allerdings führen die hypermodernen Recherchemethoden in eine Sackgasse. Und aus der finden die beiden sich gegenseitig so herzlich verachtenden Ermittler am Ende nur gemeinsam heraus. Ein Roman, drei Hauptrollen: Harm Harmsen, Peggy Storch, Berlin

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Daily Sparks. Lichter im Alltag, Hörbuch, Digit...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Selbst erlebt - aufgeschrieben - eingelesen - mit eigener Musik untermalt: ´´Daily Sparks - Lichter im Alltag´´! Diese wahren, von mir genau so erlebten Stories sind Beispiele dafür, wie viele ´´Lichter´´ unseren oft grau scheinenden Alltag ein bisschen erhellen können - wenn wir hinschauen oder -hören...! Die S- und U-Bahnen einer Großstadt scheinen für solche Beobachtungen besonders geeignet zu sein; ein Teil der Erlebnisse fand dort statt. Aber auch Innenstadt sowie Randgebiete sind ideale Orte für ´´Daily Sparks´´ - wie vermutlich so ziemlich jeder Ort. In der Story ´´Cool´´ führt ein Youngster sein Imponiergehabe selbst ad absurdum - was durch einen ganz anderen ´´Auftritt´´ noch pointiert wird. In der S-Bahn überraschen mich zwei Mädels durch ein völlig unerwartetes Geschenk - erzählt in ´´Der Ring´´. ´´Grazie, chinesisch´´ zeigt, wie ein normaler Einkauf im Chinaimbiss plötzlich zu einem einzigartigen Erlebnis wird. ´´Kleine Geschenke´´ erbringt den Beweis dafür, dass anscheinend skurrile Gestalten einem das Herz turbomäßig erwärmen können...! In ´´S-Bahn-Theater´´ präsentiert sich die S-Bahn wiederum als Ort für hochinteressante Beobachtungen - in diesem Fall ein einmalig amüsantes, ungewöhnliches Gespräch zweier junger Leute. Ein unerwartetes Gefühlserlebnis zum Thema Großstadtarmut ist unter dem Titel ´´Die Gabe´´ zu hören. So viele Gelegenheiten für kleine Genüsse im Vorbeigehen - eine davon wird in ´´Die Trommler´´ geschildert. In ´´Na so was´´ werde ich mit ambivalenten Gedanken und Gefühlen zum Verhalten einer Kundin konfrontiert. Ein ungewöhnlicher Tag wird durch die unauffällige Besonderheit mehrerer Menschen endgültig rund und schön: ´´Qui Gong´´ mitten im Alltag...! Selten wurden meine Vorurteile über merkwürdig wirkende Menschen effektiver über den Haufen geworfen... - ´´Service´´ mit Herz darf ich erleben. Und in ´´Zwei Euro´´ begegnet mir noch ein Typ, der völlig wider Erwarten zu meinem Wohlbefinden beiträgt. Zu diese... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anka Fiedler. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/weit/000019/bk_weit_000019_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Eisenbahnmetropole Berlin 1894 bis 1934
€ 45.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Berliner Eisenbahngeschichte von der Kaiserzeit bis in die Anfangsjahre der NS-Diktatur lässt das Buch mit zahlreichen historischen Bilderschätzen vier Jahrzehnte der Blütezeit der deutschen Eisenbahn nacherleben. Fernbahnhöfe mit klangvollen Namen wie Anhalter, Hamburger, Lehrter, Dresdner oder Schlesischer Bahnhof machten die damalige Reichshauptstadt zum Zentrum des Bahnverkehrs. Die Verkehrsgeschichte der sich zur Weltstadt wandelnden Metropole spiegelt den rasanten technischen Fortschritt der Länderbahnen bis zur Zeit des Ersten Weltkriegs und danach wider. Auch nach dem Ersten Weltkrieg und dem Übergang der Länderbahnen zur Deutschen Reichsbahn blieb Berlin in den zwanziger Jahren im Mittelpunkt der Eisenbahnentwicklung. Als damals größte Industriestadt Europas und drittgrößte Stadt der Welt erlebte Berlin durch die ´´große Elektrisierung´´ seiner Stadtbahn-, Ring- und Vorortstrecken in wenigen Jahren einen beispiellosen Ausbau, der die Berliner Stadtschnellbahn zum Vorbild für alle folgenden S-Bahn-Systeme machte. Auf Grundlage jahrelanger Recherchen und auf Basis zahlreicher Originalquellen führt der Autor Dirk Winkler den Band ´´Eisenbahnmetropole Berlin 1935 bis 1955´´ fort. Viele statistische Angaben und umfangreiche Daten zu Lokomotiven und Fahrzeugen machen dieses außergewöhnliche Werk zu einer Fundgrube.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Die Geschichte des Flughafens Berlin-Schönefeld...
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

von Flugkapitän i. R.Horst Materna, 192 Seiten mit 216 Abbildungen. - Festeinband. Band 2 (Band 1 - Die Geschichte der Henschel Flugzeug-Werke A.G. in Schönefeld bei Berlin 1933 bis 1945) Nach dem Zweiten Weltkrieg hinterließen die Henschel Flugzeug-Werke in Schönefeld einen gut ausgebauten Werkflughafen. Nach der völligen Demontage der Werksanlagen war das Areal nutzlos geworden. Durch einen Befehl der sowjetischen Besatzungsmacht kam es wieder zum Flugbetrieb. Aus bescheidenen Anfängen 1946 entstand ein moderner und internationaler Flughafen. Das Buch schildert die schweren Anfangsjahre des Flughafens Berlin-Schönefeld. Aus dem Vorwort von Dr. Joachim Grenzdörfer: Der Autor, gelernter Maschinenschlosser, Diplomingenieur und Flugkapitän, hat sich mit seinem Buch zur Geschichte der Henschel Flugzeug-Werke bereits einen Namen gemacht. Das 2010 im Verlag Rockstuhl erschienene Buch hat eine Lücke in der bisherigen Darstellung der deutschen Luftfahrtindustrie geschlossen, in ihm wird die Geschichte eines Teils des Henschel-Konzerns, der eine gewichtige Rolle in der Luftrüstung des Dritten Reichs spielte, bis zu seinem Ende dargestellt. Mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands am 8. Mai 1945 war auch die Flugzeugfabrikation in Schönefeld bei Berlin zu ende. Am 24. April hatte die Rote Armee das gesamte Areal des Werkes einschließlich des gut ausgebauten Flugplatzes und der Luftfahrterprobungsstelle Diepensee besetzt und wenige Tage später mit der Demontage der Werksanlagen begonnen. Das nun vorgelegte Buch schließt lückenlos an diese Ereignisse an und schildert die Entwicklung des Flughafens Schönefeld bis zum Jahr 1963, eine Zeit, die in der bisherigen Literatur zum Thema Flughafen zu kurz gekommen ist. Dabei waren jene Jahre wohl die ereignisreichsten der Nachkriegsentwicklung, weil die ´´brüderliche´´ Zusammenarbeit zwischen den sowjetischen Hausherren und der damaligen im Entstehen begriffenen DEUTSCHEN LUFTHANSA als Mitnutzer des Flugplatzes wohl nicht immer den Erwartungen entsprach. Auf der Grundlage intensiver Forschung und anhand authentischer Dokumente kommt mehr Licht in die Entwicklung dieser zweifellos schwierigen Jahre. Die damaligen Aufbauarbeiten waren von erheblichen Schwierigkeiten gekennzeichnet, was jene am besten beurteilen können, die dabei gewesen sind. Leider werden diejenigen immer weniger, die trotz allem Schönefeld zu einem modernen, international anerkannten Zivilflughafen entwickelt haben, dessen bisherige Codierung SXF demnächst in BER wechseln wird. Dann werden gegenwärtig und zukünftig auf dem Flughafen Beschäftigte - wenn es dieses Buch nicht gäbe - nichts von den Ereignissen jener geschichtsträchtigen Jahre wissen, in denen von uns ´´Vorgängern´´ die Grundlagen für den Großflughafen der deutschen Hauptstadt geschaffen wurden. Insofern ist dieses Buch nicht nur ein ´´Erinnerungsbuch´´, es ist lückenfüllend und zielführend ein Beitrag zur Zeitgeschichte. Inhalt Danksagung 5 Vorwort 7 Die Vorgeschichte 9 Schönefeld unter sowjetischer Besatzung 17 Übergang zur Friedensproduktion 23 Wieder Flugbetrieb in Schönefeld 26 Bodenreform in der SBZ 36 Sonderbaubüro IV 40 Flugverkehr im Berliner Luftraum 49 In der DDR beginnt die zivile Luftfahrt 60 Ringen um die Nutzung von Schönefeld 64 Abfertigungsanlagen in Diepensee 70 IL-14 82 Entwicklung des Flugverkehrs 91 An-2 96 Ernst Wendt - erster Werftleiter der DLH 103 Aero 45 S 104 Übernahme des gesamten Flughafens 121 Dipl.-Ing.Ernst Haas - der Flughafenplaner der DLH 123 Der Staat greift ein 128 Flughafenausbau 140 Iljuschin IL-18 150 Mit der S-Bahn nach Schönefeld 169 Das Ende der Deutschen Lufthansa 172 Blick in die Zukunft 176 Abkürzungsverzeichnis 187 Literaturhinweis 188

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot